Archaeologie Bemerkenswelt :: WÜSTENDRACHEN :: Jemen
Suche in Webseite

Wüstendrachen:


DESERT KITES IM JEMEN

Im Jemen sind nur wenige Wüstendrachen zu sehen, deren Form sich aber grundlegend von denen in anderen Regionen unterscheidet. Mit einer sichtbaren Länge von gerade mal 120 bis 130 m sind sie die Kürzesten von allen. Hier führen die Leitzäune nicht auf ein geräumiges Fanggehege zu, sondern laufen in einer kurzen parallelen Verengung aus. Auf der linken Seite dieser Verengung ist so etwas wie eine Reihe von fünf "Boxen" zu sehen. Diente das vielleicht als Möglichkeit, immer fünf einzelne Tiere gleichzeitig aus der Heerde zu separieren?

Images courtesy of Google Earth™

Könnte es sein, dass die jemenitischen Desert Kites nicht, wie die anderen, der Jagd dienten, sondern der Heerden-Wirtschaft? Wurden hier vielleicht irgendwelche Tiere eingefangen, und in Boxen geleitet, um sie zu melken oder zu scheren? Genau in diese Region und den Zeitraum, der für den Bau dieser Wüstendrachen angenommen wird, fällt zum Beispiel die Domestizierung des bis dahin wilden Dromedars.



< Arabien