Cookie Consent by Privacy Policies Generator Archaeologie Bemerkenswelt :: SAHARA :: Siedlungen

DÖRFER IN DER SAHARA?

 
   
Einfriedung aus Steinplatten im Gebiet Borkou. An der Person auf der linken Seite ist das Größenverhältnis erkennbar. (Foto mit frdl. Genehmigung von Yves Gauthier ©)

Über die ganze Sahara verteilen sich zehntausende runder Strukturen, bei denen es sich allem Anschein nach um die Reste prähistorischer Siedlungen handelt. Ähnlich wie bei den aus Südafrika bekannten Kraalen lebten hier vermutlich Familien zusammen mit ihrem Vieh in jeweils separaten Einfriedungen. Das ist aber reine Vermutung, da noch keine klaren Ausgrabungsergebnisse vorliegen.

Tschad: Tibesti

Eine sehr hohe Dichte prähistorischer Siedlungsreste findet sich im Tibesti Gebirge, das sich vom Nordwesten des Tschad bis in den Süden Libyens hineinzieht. Nach der Menge der noch sichtbaren Strukturen zu urteilen, könnte hier eines der am dichtesten besiedelten Gebiete der ganzen Sahara gewesen sein. Die meisten Funde liegen an den Ufern oder in der Nähe von früheren Flussläufen.
Images courtesy of Google Earth™

Tschad: Borkou

In der Provinz Borkou, südlich des Tibesti Gebirges lässt sich die auf den ersten Blick wahllos erscheinende Verteilung der Siedlungen mit den einstigen Uferlinien von Seen in Verbindung bringen, die vor Jahrtausenden hier existierten. Die Größe dieser Ringe beginnt bei rund 20 m und kann bis zu 200 m erreichen. Genaue Datierungen gibt es noch nicht, aber einige Indizien weisen darauf hin, dass diese Bauten bis zu 6.000 Jahre alt sein könnten. Sollte sich das bestätigen, würden diese Artefakte zu den ältesten menschlichen Bauwerken in der Sahara gehören.
Images courtesy of Google Earth™

Algerien/Niger: Tenere

Auch in der Senke zwischen Ahaggar und dem Aïr Gebirge gibt es eine hohe Dichte von Siedlungsresten. Zur zeitlichen Einordnung haben wir hier einige Halbmondgräber (Croissants), die über solchen Siedlungen oder aus deren Steinen errichtet wurden. Daraus, dass diese Gräber auf ein Alter von bis zu 4.500 Jahren datiert werden konnten, ergibt sich, dass die darunter liegenden Siedlungen deutlich älter sein müssen.
Images courtesy of Google Earth™

Mauretanien: Dhar Tichitt

Diesem wichtigen Fundort, der sich in Mauretanien über 500 Kilometer an einer Felsklippe entlangzieht, ist hier eine eigene Seite gewidmet: Dhar Tichitt >


Die Bilder sind nur eine kleine Auswahl. Alle von mir gefundenen Objekte sind im folgenden Download enthalten (Google Earth erforderlich): Download von über 1.300 Placemarks >



< Dhar Tichitt