Web
Analytics
Suche in Webseite

DAS VERSCHWUNDENE PARADIES

Dass die Sahara einst ein grünes Paradies voller Menschen war, wissen wir durch Felszeichnungen und jahrtausendealte Steinkreise, die sie uns hinterlassen haben. Aber wer waren diese Menschen? Woher kamen sie und wohin gingen sie, als das fruchtbare Land in dem sie lebten zur Wüste wurde? Bis jetzt gibt es darauf kaum Antworten.

Ungefähre Gebietsverteilung der verschiedenen Monumentformen.
Ungefähre Gebietsverteilung der verschiedenen Monumentformen.
   

In der Sahara gibt es fünf Hauptformen prähistorischer Steinmonumente, sowie ein paar Variationen und Zwischenformen davon. Viele davon sind Gräber, andere aber nicht. Sie stammen wohl nicht nur von verschiedenen Völkern, sondern auch aus verschiedenen Zeitabschnitten, die von rund 6.000 vor Christus bis in die frühe Zeit nach Christus reichen. Am häufigsten sind die Steinkreise. Die ganze Sahara ist übersät davon und sie sind auch in Äthiopien und Somalia und sogar im Westen der Arabischen Halbinsel, bis hoch nach Jordanien, in großen Mengen zu finden.

Die Fundstellen der verschiedenen Steinmonumente sind über die ganze Sahara verteilt.
Die Fundstellen der verschiedenen Steinmonumente sind über die ganze Sahara verteilt.
   

Tausende prähistorischer Bauwerke sind alleine im Tassili und Ahaggar zu finden.
Tausende prähistorischer Bauwerke sind alleine im Tassili und Ahaggar zu finden.
   
Aus der Nähe ist die Menge der Fundstellen zu erkennen.
Aus der Nähe ist die Menge der Fundstellen zu erkennen.
   



< SAHARA