Suche in Webseite

Wüstendrachen:


DESERT KITES IN ARABIEN

Die Arabische Halbinsel ist geradezu übersät mit tausenden von sogenannten Wüstendrachen. An vielen Stellen überlagern sie sich sogar mehrfach. Es scheint, als seien sie dort zu verschiedenen Zeiten, vielleicht sogar über Jahrtausende hinweg, nacheinander angelegt worden. Die Beduinen sagen, diese Bauwerke seien das "Werk der alten Menschen". Wenn dies tatsächlich alles Wildfallen waren, dann muss hier einst ein Wildreichtum geherrscht haben, der heute kaum vorstellbar ist.

Alle Fotos: Copyright by Google Earth

Die klassischen Desert Kites, die diesen Gebilden ihren Namen gaben, finden sich in einem Gebiet vom nördlichen Syrien bis ins südliche Saudi-Arabien. Im Gegensatz zu den relativ gleichförmigen Gebilden in anderen Ländern, sehen wir hier einen großen Formenreichtum. Die meisten Gehege haben Durchmesser zwischen 180 und 250 Meter und ihre Leitzäune ziehen sich oft kilometerlang ins Land. So wurden so die umherziehenden Gazellenheerden ohne großen Aufwand, automatisch in das Fanggatter geleitet, wo die Jäger nur zu warten brauchten.



< WÜSTENDRACHEN